Richtfest am Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt an der Aisch

Die Umbauarbeiten am Kreiskrankenhaus St. Anna liegen im Zeit- und Kostenplan, im Dezember 2019 sollen die Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen endgültig abgeschlossen sein.

Das Kreiskrankenhaus St. Anna wird für rund 17 Mio. Euro Gesamtinvestition umgebaut, 80 Prozent der Maßnahme wird durch den Freistaat Bayern gefördert.

Unser Team aus Würzburg ist mit der Planung für die technischen Gewerke der Elektrotechnik beauftragt.

Die Bauarbeiten umfassen folgende Funktionsstellen:
  • Aufnahme und Notfallversorgung
  • Funktionsdiagnostik
  • Endoskopie
  • Labor
  • Aufwachraum
  • Physikalische Therapie
  • Allgemeinpflege
  • Intensivmedizin
  • Bettenaufbereitung

Nach Beendigung der Baumaßnahmen erwartet die Bürger im Kreiskrankenhaus eine wohnortnahe Versorgung auf höchstem medizintechnischen Niveau.

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit:    Bauherr Presse TB Würzburg

Zurück

Wir wollen natürlich auch gerne wissen, ob und wie unsere Seite von den Besuchern genutzt wird. Dazu greifen wir auf die Dienste von etracker zurück. Sind Sie damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (Sie können Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen). 

Info