Richtfest am Städtischen Klinikum Lüneburg

Am 09.10.2017 begrüßte Geschäftsführer Dr. Michael Moormann zahlreiche Gäste auf dem Klinikgelände: Neben Handwerkerinnen, Planerinnen und Bauleiterinnen waren auch zahlreiche Vertreterinnen von Politik, Wirtschaft und Aufsichtsrat, Mitarbeiterinnen des Klinikums und Anwohnerinnen gekommen.

Herr Dr. Moormann bedankte sich bei allen Projektbeteiligteinnen, aber besonders bei den Mitarbeiterinnen und Patientinnen, die in den letzten Monaten viel Lärm und Staub aushalten mussten.

Seit dem Beginn der Planungen  2012 hat der Geschäftsführer festgestellt, dass Bauen auch nicht weniger kompliziert ist als ein Krankenhaus, man kann Vergleiche ziehen: „Die OP ist abgeschlossen, jetzt beginnt die Rekonvaleszenz“, erklärte Moormann.

 

Nach dem Richtspruch des Poliers Sven Busch, Hentschke Bau GmbH, trafen sich alle Gäste zum zwanglosen Austausch im Tiefgeschoss des Rohbaus.

 

Auf 16.000 Quadratmetern entstehen unter anderem eine interdisziplinäre Notaufnahme, die Intensivstation, die Intermediate Care sowie die Radiologie. Die neue, zweigeschossige Rettungswagenauffahrt mit getrennter An- und Abfahrt konnte bereits vor kurzem in Betrieb genommen werden. Die Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus ist für Ende 2018 geplant. 

Die PlanerAllianz GmbH & Co. KG ist mit den Technischen Büros aus Hannover und Braunschweig, im Rahmen der Fachplanung und Objektüberwachung für alle technischen Gewerke in das Projekt eingebunden.

Lesen Sie hier mehr über das Klinikum:

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit:    Bauherr Presse

Zurück

Die PlanerAllianz verwendet in den textlichen Elementen und Beiträgen der Webseite die weibliche Form in den Formulierungen. Dies dient in erster Linie einer besseren, einfacheren Lesbarkeit und stellt weder eine Benachteiligung noch eine Ausgrenzung der anderen Form dar.

Info