Stadt Hannover saniert Schultoiletten

Mit dem „Sanierungsprogramm für Schultoiletten“ bekräftigt die Landeshauptstadt Hannover die zentrale Bedeutung der Bildungsinfrastruktur.

Neben einem umfangreichen Sanierungsprogramm für Schulstandorte und diversen Neubauten für Schulgebäude legt die Landeshauptstadt Hannover den Fokus auf die Verbesserung der Sanitärbereiche in Schulen.

Erklärtes Ziel der LHH ist, alle Toiletten für Schüler*innen auf einen aktuellen ansprechenden Stand zu bringen, die Geruchsbelästigung zu beseitigen und aktuell bestehende Nutzungshemmschwellen abzubauen.

Alle Schulen erhalten die Gelegenheit, die Schüler*innen im Rahmen von Schulprojekten an der Gestaltung der Anlagen zu beteiligen. Die Schulprojekte werden dabei wahlweise von Kunstlehrer*innen der jeweiligen Schulen oder durch externe Künstler*innen begleitet.

Die PlanerAllianz kann im VgV-Verfahren überzeugen und wird mit der Planung und Objektüberwachung von 5 Schulen beauftragt. Der Baubeginn ist in allen Liegenschaften - Misburg, Kleefeld, Heideviertel und Roderbruch - für 2020 und die Fertigstellung für 2023 vorgesehen.

Die PlanerAllianz-Teams der beiden technischen Büros aus Hannover-Misburg freuen sich auf die neuen Projekte, die quasi "vor der Haustür" liegen.

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit:    Bauherr TB Hannover 03 TB Hannover 04 Vergabeverfahren

Zurück

Wir wollen natürlich auch gerne wissen, ob und wie unsere Seite von den Besuchern genutzt wird. Dazu greifen wir auf die Dienste von etracker zurück. Sind Sie damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (Sie können Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen). 

Info